Urlaub mit dem Hund am See

Blogbeitragsbild Urlaub mit Hund am See - Hinweise, Tipps und Empfehlungen

Gerade bei sommerlichen Temperaturen sind Seen eine willkommene Abwechslung. Für Dich und für Deinen Hund. Während des normalen Alltags werden häufig Gewässer zur Abkühlung aufgesucht. Was spricht also dagegen, wenn Du mit der Fellnase einfach mal Urlaub an einem See macht?

Darauf solltest Du am See achten

Es ist ein weitläufiges Phänomen, dass Hunde an vielen Seen nicht gerne gesehen werden. Zu oft sind Pannen passiert, die nicht hätten sein müssen. Umso wichtiger ist es, dass Du als Hundehalter mit auf die notwendige Nettikette achtest.

  • Hundehaufen: Beseitige die Hinterlassenschaften, damit niemand ausversehen barfuß hineintritt.
  • Schütteln: Nach dem Baden kommt das obligatorische Schütteln. Achte darauf, dass Dein Hund niemand abspritzt.
  • Blickkontakt: Behalte Deinen Hund immer in Sichtweite. So kannst Du jederzeit Eingreifen. Denn nicht jeder Badegast mag den Schabernack eines Hundes.
  • Hundestrand: An den meisten Seen (besonders an den größeren) gibt es eigene Hundestrände. Häufig gibt es noch kleinere Buchten, an denen Hunde geduldet werden, solange sich diese benehmen.

Empfehlenswerte Seen zum Urlaub machen

  • Bodensee: Immer mehr Urlauber bringen ihren Hund mit an den Bodensee. Um den See herum kannst Du mit Deinem Begleiter aus dem Vollen schöpfen. Städte erkunden, an große Obstwiesen entlang wandern oder am See entspannen. Es sind viele Buchte vorhanden, an denen Du Deinen Hund baden und plantschen lassen kannst.
  • Chiemsee: Der bekannte bayrische See hat es inzwischen auch den Hunden angetan. Umrandet von den Alpen und der Natur gibt es nach einer schönen Wanderung auch für Deinen Hund eine Abkühlung im See.
  • Mecklenburgische Seenplatte: Abwechslungsreiche Landstriche um zahlreiche Seen. Nicht umsonst heißt es „das Land der 1000 Seen“. Die mecklenburgische Seenplatte lädt Dich und Deinen Hund zu zahlreichen Gassi-Runden ein.
  • Edersee: Mitten in Deutschland befindet sich in Hessen der Naturpark Kellerwald-Edersee. Unberührte Natur, urige Wälder – alles umzäunt den Edersee. Auf den Waldwegen entlang lässt sich die Staumauer und das Schloss Waldeck besichtigen. Die Krönung wird für Deinen Hund eine der vielen kleinen Buchten direkt am See sein.

Foto: Patryk_Kosmider / depositphotos.com

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am News. Setzte ein Lesezeichen permalink.