Die Top 10 der Hundestrände an der Nordsee

Coverbild Blogbeitrag Top 10 Hundestrände an der Nordsee - die besten Strände an der Nordsee für Hunde

Die Nordsee – Das Wattenmeer ist für viele ein Ziel zum Seele baumeln lassen und erholen. Das Wasser lädt zum Verweilen ein. Während Du ohne Hund fast überall durch das Watt schlendern kannst, sieht es mit der Fellnase anders aus. Nicht nur aus Rücksicht vor den Mitmenschen, sondern auch weil es sich beim Wattenmeer um ein enorm großes Naturschutzgebiet handelt, welches unter besonderem Schutz steht. Damit Dein Hund nicht zu kurz kommt gibt es auch an der Nordsee zahlreich ausgewiesene Hundestrände.

Um mit dem Hund unbeschwerte Momente an der Nordsee verbringen zu können, reicht es aus, wenn Du ein paar grundsätzliche Regeln beherzigst. Dazu gehört, dass Du auf die Leinenpflicht auf den Deichen, in vielen Schutzgebieten und in zahlreichen Teilen des Wattenmeeres achtest. Daher ist es gut zu wissen, dass über die Wintermonate in einigen Gebieten die Einschränkungen gelockert bzw. aufgehoben werden. Ausnahmen bilden dabei natürlich besondere Schutzgebiete und örtlich bedingte Regelungen.

Top 10 Hundestrände an der Nordsee

  1. Insel Wangerooge

Die meisten Strände sind für die 2-beinigen Besucher gedacht. Auf einen eigenen Abschnitt musst Du mit Deinem Hund dennoch nicht verzichten. Direkt neben dem Hauptstrand befindet sich der ausgewiesene Hundestrand. Während der Hauptsaison besteht auf der kompletten Insel Leinenpflicht.

  1. Insel Baltrum

Den Hundestrand findest Du direkt beim Strandabschnitt D. Während Du deinen Hund von März bis Oktober an der Leine behalten musst, wird die Pflicht über den Winter auf öffentliche Anlagen und entlang des Hafens beschränkt.

  1. Borkum

Diese Nordseeinsel ist hundefreundlich orientiert. Es gibt hier gleich drei empfehlenswerte Hundestrände. Pluspunkte gibt es zusätzlich, da Du Deinen Hund ganzjährig auf der Insel und am Strand frei schnüffeln lassen darfst. Lediglich während der Brut- und Setzseiten der Vögel (1. April bis 15. Juli) solltest Du Deinen Hund an der Leine führen.

  1. Emmelsbüll-Horsbüll

Direkt neben dem Hafen Südwesthörn findest Du den Hundestrand. Der Bereich ist eingezäunt, wodurch ein freies Spiel am Strand und im Watt möglich ist. Der freundliche und rücksichtsvolle Umgang unter den Hundehaltern gilt hier viel. Sollte also einer der Hunde an die Leine müssen, Leine Deinen Hund solange auch an. Gibt es unter den Fellnasen Streitigkeiten verlasse, wenn möglich, vorübergehend den Hundestrand.

  1. Langeoog

Im Osten der Nordsee-Insel befindet sich direkt neben dem Strandabschnitt L ein weitläufiger Hundestrand. Dort hat Dein Hund die Möglichkeit in der großen Freilaufzone zu spielen und sich frei im Wasser zu bewegen.

  1. Norden-Norddeich

Direkt neben dem Sandstrand am westlichen Strandabschnitt findest Du einen etwa 2 Hektar großen Hundestrand. Der Hund darf hier ohne Leine toben und schwimmen. Ab dem Deich musst Du den deinen Hund wieder anleinen. Denn Vorsicht: Nach dem Nordseecamp auf der einen Seite und nach dem Gebiet des Osthafens auf der anderen Seite darf der Hund auch mit Leine nicht hin, da sich dort die Schafbeweidung befindet.

  1. Noordwijk

Der Hundestrand in Noordwijik gilt als Geheimtipp. Der Strandabschnitt ist etwa 4 km lang. Das Schöne ist, dass Du hier Deinen Hund das ganze Jahr über ohne Leine rennen lassen darfst. Direkt angrenzend befindet sich ein Strandlokal, wo Du mit Deinem Hund rasten kannst. Den Napf voll Wasser für den Durst Deines Hundes gilt als Serviceleistung.

  1. Dornum – Neßmersiel

Ein Ort an der Nordsee, an dem sich Dein Hund mehr als wohl fühlen wird. Der Hundestrand umfasst etwa 5000 qm und befindet sich direkt am Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Dabei kann Dein Hund sich aussuchen, ob er lieber Wiese oder Sand mag. Direkt am Strand und in der Nordsee besteht zwar Leinenpflicht, gleicht sich aber mit dem angrenzenden großen Hundespielplatz, dem Agility-Fun-Park und der Freilaufzone wieder aus.

  1. Büsum Deichhausen

Neben kulturellen Besichtigungen gibt es hier einen gepflegten Hundestrand. Der eigens eingezäunte Abschnitt lädt Dich mit seiner Wiese und Strandkörben ein. Der Hund darf aber nur an der Leine an den Hundestrand und ins Wattenmeer.

  1. Utersum auf Insel Föhr

Auch hier wirst Du einen schönen Hundestrand finden. Vorausgesetzt Du störst dich nicht an den Surfern, denn der Hundestrand grenzt unmittelbar an ein beliebtes Surfgebiet der Nordsee. An dem Abschnitt darf Dein Hund auch ohne Leine laufen. Lediglich für den Spaziergang durch das Wasser wird ums anleinen gebeten.

Foto: andreaobzerova / depositphotos.com

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am News. Setzte ein Lesezeichen permalink.