Mit 2 Hunden Gassi gehen – Ohne die Leine zu verheddern

Blogbeitragsbild für Aritkel Mit 2 Hunden Gassi gehen

Gehst Du nur mit einem Hund Gassi gibt es den klaren Vorteil, dass Du ihm Deine ganze Aufmerksamkeit geben kannst. Entsprechend kannst Du in den unterschiedlichsten Situationen individueller reagieren. Mit zwei Hunden sieht es anders aus. Du musst deine Aufmerksamkeit auf zwei Fellnasen verteilen. Beide bringen selbstverständlich ihre Eigenheiten mit. Gerade in der Anfangszeit des gemeinsamen Laufens kann es zu stressigen Situationen kommen. Die Auslöser sind vielseitig. Aufregung, Unsicherheit, Unruhe im „Rudel“, der Drang die Nr. 1 sein zu wollen oder mangelnde Leinenführung.

So wird das Leine verheddern zur Vergangenheit

Als Hundehalter kannst Du schon mit „kleinen“ Veränderungen für schöne Gassi-Runden mit zwei Hunden sorgen – Ohne die Leine zu verheddern. Die richtigen Ideen aus dem Bereich Erziehung und Zubehör helfen Dir weiter. Übrigens: Häufig reicht es schon aus, wenn Du nur einen Bereich änderst.

Aus dem Bereich Erziehung:

• Basis: Erarbeite mit den Hunden eine gemeinsame Grundlage. Manchmal lässt sich diese nur im Einzeltraining erreichen. Wichtig ist unter anderem die Abrufbarkeit. Achte auch auf eine angemessene Leinenführung. Ganz wichtig: Lerne die Hunde und entsprechenden Eigenheiten kennen.
• Rituale: Du startest die Gassi-Runde am besten zu Hause schon mit ruhigen Ritualen. Zum Beispiel, dass beide erst dann angeleint werden, wenn beide vor der Wohnungs- bzw. Haustüre ruhig warten. Durch Rituale wirst Du selbst ruhiger und entspannter, die Hunde haben einen klaren Leitfaden.
• Verhalten im Rudel: Als Hundeführer behältst Du den Überblick. Schaue darauf, wie die Hunde miteinander umgehen. Manche Hunde haben nur Spielen im Kopf, während andere dagegen Ruhe möchten. Schon fast ein klassischer Knotenpunkt, an dem Unsicherheiten und Stress entstehen. Hier können Rituale gut weiterhelfen.

Aus dem Bereich Leinen – Zubehör:

Wenn Du mit 2 Hunden Gassi gehst, kommst Du um eine vernünftige Konstellation an Leinen nicht herum. Neben dem großen Marktangebot, kommen noch Deine persönlichen Vorlieben und die Ansprüche der Hunde an die Leinen hinzu.

Zu den klassische Leinen gehört unter anderem die Flexi-Leine, Führleine und Kurzleine. Du kennst bestimmt einige Vor- und Nachteile, wenn Du mit einem Hund unterwegs bist. Bei zwei Hunden haben sie ebenso ihre Vorzüge. Du kannst ihren „Spielraum“ um dich herum individuell gestalten. Zudem kannst Du jederzeit die Hunde trennen, indem an beiden Seiten von Dir einer läuft. Jedoch besteht bei Aufregung in jeglicher Form die Gefahr, dass sich die Leinen verheddern. Zudem kann es für Dich auf Dauer anstrengend werden, zwei Leinen in der Hand zu halten. Je nach Leinenart und –Material werden diese schwer und klobig. Grundsätzlich spricht jedoch nichts gegen die Verwendung der herkömmlichen Leinen. Achte dann lediglich darauf, dass die Leinen aus dem gleichen oder ähnlichen Material hergestellt sind. Mit dem zusätzlichen Augenmerk auf das Verhalten hast Du dann fast keine Probleme mehr mit dem Verheddern der Leinen.

Eine andere Möglichkeit mit zwei Hunden Gassi zu gehen bekommst Du durch unsere hauseigenen Floxik Doppelleinen. Diese Leinenart hat ebenfalls ihre Vorzüge. Zum Beispiel, wenn einer der Hunde zu Unsicherheiten neigt und der andere durch seine Souveränität überzeugen soll. Über die Zwillingsleine können beide Hunde auch im freien Gelände zusammenbleiben. Du brauchst lediglich die Handführleine mit einem Griff lösen. Auch bei Gassi-Runden auf belebteren Strecken ist eine Doppel-Leine hilfreich. Da Du beide Hunde quasi an einer Leine führst, entfällt zusätzliches Gewicht und eine Hand bleibt frei. Durch die integrierten Ruckdämpfer werden abrupte Abbremsungen und Richtungswechsel gedämpft. Deine Knochen und die der Hunde danken es. Übrigens: An der Zwillingsleine befinden sich zusätzliche Schlaufen. So kannst Du die Doppelleine auch als Kurzführer verwenden. Beidseitiges führen der Hunde ist dabei möglich.

Foto: oov / depositphotos.com

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am News. Setzte ein Lesezeichen permalink.