Wespenstich beim Hund – was Du darüber wissen solltest!

Wespenstich beim Hund

Die Sommerzeit ist angebrochen und viele Hunde genießen die Zeit im Garten oder am See. Doch diese Jahreszeit hat auch ihre Tücken für unsere Vierbeiner. Neben der Hitze, die zu schaffen macht, steigt auch die Gefahr auf einen Wespenstich beim Hund. In vielen Fällen nicht weiter schlimm, so kann ein Bienenstich oder ein Stich der Wespe auch schnell gefährlich werden. Vor allem dann, wenn der Stich im Mund- und Rachenraum ist. Wie Du dieser Gefahr vorbeugen kannst und was Du im Fall der Fälle tun solltest, erzählen wir Dir in diesem Beitrag.

Wespenstich beim Hund – Allgemeines zur Wespe

Viele denken, dass die Wespe ein unnützes Insekt ist, welches nur nervt, wenn man gerade genüsslich sein Eis schlecken möchte. Doch das ist so nicht richtig. Wespen haben als Beutetiere Blattläuse, Fliegen und weitere Insekte. Sie fungieren also als natürliche Vernichtung von Schadinsekten. Deswegen stehen Wespen auch unter Schutz. Dadurch, dass ihre Hauptbeute also Eiweiß ist, sind sie auch verrückt nach Wurst und Fleisch und können ziemlich anstrengend sein, wenn man doch einfach nur Grille möchte. Bitte beachte aber, dass diese Tiere einen großen Beitrag zum Erhalt eines gesunden Ökosystems leisten.

Es gibt viele verschiedenen Wespenarten, doch nur zwei machen uns das Leben schwer, wenn wir mal wieder auf der Terrasse sitzen und grillen: Die Deutsche Wespe und die Gemeine Wespe. Du erkennst sie sehr schnell an ihrer schwarz-gelben Färbung. Ihre Nachkommen füttern sie mit tierischen Eiweißen, aber sie lieben genauso Süßes wie Eis und generell Süßspeisen und Süßgetränke.

Wespenstich beim Hund
Biene oder Wespe? Die beiden Insekten unterscheiden sich nicht nur optisch, sondern auch von ihren Vorlieben und ihrer Angriffslust.

Diese zwei Wespenarten haben ihre Brut meinst in dunklen Höhlen oder am Haus typischerweise in Rollladenkästen oder im Geräteschuppen. Sie stehen unter Tierschutz, weswegen Du sie nicht einfach selbst vernichten darfst! Leider stehen inzwischen viele Wespenarten auf der roten Liste. Solltest Du ein Wespennest bei Dir finden, wende Dich am Besten an Aktion-Wespenschutz.

Im Gegensatz zu einem Bienenstich bleibt beim Wespenstich beim Hund der Stachel nicht stecken. Die Wespe sticht also, injiziert das Gift und zieht dann ihren Stachel wieder aus dem Körper und fliegt weiter. Bei einer Biene bleibt der Stachel samt Hinterleib stecken. Das hat zur Folge, dass die Biene auch direkt ihr volles Gift injiziert und der Bienenstich somit meist wesentlich schmerzhafter ist als ein Wespenstich. Bienen sind häufig friedlicher und stechen nur, wenn sie sich bedroht fühlen. Wespen sind da schon wesentlich angriffslustiger und können ihr Gift sogar auf mehrere Stiche aufteilen.

So oder so ist natürlich beides nicht schön!

Wie kann ich einem Wespenstich beim Hund vorbeugen?

Es gibt einige Punkte, die Du unbedingt beachten solltest, damit die Wahrscheinlichkeit auf einen Bienenstich oder Wespenstich beim Hund sinkt. Natürlich kannst Du es nicht komplett ausschließen, aber je umsichtiger Du handelst, desto niedriger ist selbstverständlich die Gefahr.

Füttere Deinen Hund im Haus

Wie Du erfahren hast, sind gerade Wespen an Fleisch interessiert. Deswegen solltest Du Deinen Hund unbedingt drinnen füttern. Während Bienen hauptsächlich in der Zeit von Mai bis August aktiv sind, treten Wespen gehäufter auf, wenn das Obst an den Bäumen ist, also etwas später. Wenn Du Deinen Hund doch mal draußen füttern musst, dann bleib in seiner Nähe stehen und achte gut auf ihn. Die gleiche Regel gilt auch für sämtliche Kauartikel, selbstgemachte Hundekekse und sonstige Leckereien wie Hundeeis etc.

Außerdem solltest Du auch kein Futter offen stehen lassen. Gleiches gilt auch für Grillfleisch, wenn Dein Hund in der Nähe ist. Wie weiter oben schon erklärt, reagieren Wespen extrem auf tierische Eiweiße und somit ist die Bratwurst oder das Steak besonders interessant für sie.

Floxik Futterbeutel

24,97 

Futterbeutel für Leckerli inkl. Kotbeutel, Clicker und Reisenapf

Artikelnummer: FLXFUTTLB01 Kategorie:
Weiterlesen

Meide Fallobst und Blumenwiesen

Während Wespen extrem auf süßes Obst reagieren, sind Bienen eher auf Blumenwiesen unterwegs. Deswegen solltest Du diese Bereiche meiden. Denn hier kann es schnell passieren, dass Dein Hund auf eins der Insekte tritt und dieses dann in die Pfote sticht. Wenn Du einen Obstbaum im Garten hast, achte darauf, dass Du das Fallobst aufsammelst, bevor Dein Hund den Garten betritt. Hierfür gibt es extra Räder und Auffangnetze.

Wespenstich beim Hund auf Wiesen
Die meisten Stiche entstehen dort, wo es die Nahrungsquelle der Insekten gibt. Deswegen solltest Du unbedingt während dieser Zeit Wiesen mit Obst und Blumenwiesen meiden.

Bringe Deinem Hund bei, dass er nicht nach Insekten schnappt

Der häufigste Grund, warum ein Bienenstich oder Wespenstich beim Hund entsteht, ist das Schnappen des Hundes danach. Deswegen solltest Du Deinem Hund unbedingt früh beibringen, dass das Schnappen nach sämtlichen Insekten tabu ist! Ein Stich in den Maul- oder gar Rachenbereich Deines Vierbeiners ist besonders gefährlich. Sollten die Atemwege zuschwellen, kann Dein Hund sogar ersticken! Am Einfachsten ist es, wenn Du Deinem Welpen bereits beibringst, dass er nach Insekten auf keinen Fall schnappen darf. Übrigens sollte diese Regel bei allen Insekten gelten, also auch bei Mücken und Fliegen, damit es für Deinen Hund transparent ist.

Wespennester im Garten

Solltest Du ein Wespennest im Garten finden, solltest Du unbedingt den Rat eines Fachmanns einholen. Auch hier möchten wir noch mal betonen, dass Wespen unter Naturschutz stehen! Eine Entfernung darf also nur ein Profi vornehmen!!! Solltest Du ein Erdnest gefunden haben, darf Dein Hund natürlich auf keinen Fall buddeln!

Ist ein Wespenstich gefährlich für Hunde?

Die meisten Wespenstiche und auch Bienenstiche sind für unsere Hunde harmlos, wenn auch natürlich nicht angenehm. Es kann aber unter verschiedenen Gesichtspunkten lebensgefährlich werden. Sollte der Stich im Fang, im Rachen oder generell am Kopf passieren, können Atemwege zu schwellen, kann dies zur Atemnot und im schlimmsten Fall sogar zum Ersticken führen.

Bedrohlich wird es auch dann, wenn Dein Hund viele Stiche abbekommen hat. Denn dann summiert sich das Gift natürlich.

Außerdem ist ein Bienenstich oder Wespenstich beim Hund auch dann gefährlich, wenn es zu einem allergischen Schock – auch genannt Anaphylaktischer Schock) führt. Reagiert Dein Hund allergisch auf Stiche, kann der Kreislauf zusammen brechen, was nicht selten zum Herzstillstand führt.

Wusstest Du, dass...
ein Hund nur dann allergisch auf einen Stich reagiert, wenn er vorher bereits schon mal gestochen wurde? Dann ist der Körper auf das Gift sensibilisiert. Also kannst Du beim ersten Stich nicht sicher sein, ob Dein Hund Allergiker ist. Wichtig ist auch zu wissen, dass Hunde, die auf Bienenstiche allergisch reagieren, nicht automatisch auch so auf Wespenstiche reagieren (und andersrum).

Wespenstich beim Hund – es ist passiert, was soll ich tun?

Leider gibt es keine 100 prozentige Sicherheit, dass Dein Hund vor einem Bienenstich oder Wespenstich verschont bleibt – egal wie viel Vorsicht Du walten lässt. Damit Du aber sofort richtig reagieren kannst, möchten wir Dir zeigen, auf was Du achten solltest und wie Du mit erste Hilfe Maßnahmen das schlimmste verhindern kannst.

Woran erkenne ich, dass mein Hund gestochen wurde?

Natürlich kann man seinen Hund nicht 24 Stunden rund um die Uhr im Auge behalten und so kommt es auch mal vor, dass Dein Hund einen Insektenstich erleidet, ohne dass Du es mitbekommst.

Auf diese Symptome solltest Du daher achten:

  • Plötzliches aufjaulen
  • Humpeln
  • Zittern
  • Du findest einen Stachel oder das Insekt hängt vielleicht sogar noch dran
  • Belecken und Knabbern an einer bestimmte Stelle
  • Anschwellen einer Stelle oder des Gesichts
  • Dein Hund reibt den Kopf an den Pfoten
  • Legt sich mitten auf dem Spaziergang hin und möchte nicht weiter gehen
  • Würgen und Röcheln
  • Erbrechen
  • Quaddeln auf der Haut
  • Apathie und Schwäche
  • Bewusstlosigkeit
  • Plötzliche Veränderung des Allgemeinzustands

Erste-Hilfe-Maßnahmen beim Insektenstich

Bevor wir Dir nun zeigen, wie Du am besten auf einen Wespenstich beim Hund reagierst, hier noch ein wichtiger Hinweis: Kommt Dir irgendwas komisch vor, reagiert Dein Hund extrem oder hast Du ein ungutes Gefühl, begib Dich bitte unbedingt auf den Weg zum Tierarzt. Du kennst Deinen Hund am besten, verlasse Dich auf Dein Bauchgefühl! Es sollte immer die Devise lauten: Lieber ein Mal zu viel als ein Mal zu wenig zum Tierarzt!

Floxik Hundeführleine

19,97 

Artikelnummer: FLXLEASH02 Kategorie:
Weiterlesen

Nun aber zu den wichtigsten Tipps, wenn es passiert ist.

  • Beruhige Deinen Hund und verfalle bitte auch selbst nicht in Panik. Das würde Deinen Hund nur zusätzlich stressen. Auch wenn es manchmal leichter gesagt als getan ist, ich weiß. Aber es wird Deinem Hund helfen, wenn Du ihm Sicherheit gibst
  • Leine Deinen Hund an, wenn der Wespenstich unterwegs passiert ist. Dein Hund könnte in Panik verfallen und sich und andere Verkehrsteilnehmer gefährden
  • Wurde Dein Hund von einer Biene gestochen? Dann versuche, den Stachel zu entfernen. Bitte sauge die Stelle auf keinen Fall aus. Hierdurch kommt das Gift nämlich an Deine Schleimhäute und verteilt sich schneller. Dies ist vor allem für Allergiker extrem gefährlich!
  • Prüfe, ob das Insekt vielleicht noch mal im Maul ist und entferne es
  • Kühle die Einstichstelle möglichst schnell. Dies verhindert, dass sich das Gift schnell im Körper verteilt und schwächt auch Schwellungen ab (hierfür eignen sich kaltes Wasser, Kühlpads, Quarkwickel und Eiswürfel). Ich habe immer Sofort-Kälte-Kompressen in meiner Haustier-Apotheke und auf größeren Wanderungen und im Auto dabei
  • Ist die Stichstelle im Maul, solltest Du auch versuchen, von innen zu kühlen! In diesem Notfall darf Dein Hund auch ausnahmsweise Speiseeis haben, wenn Du sonst nichts anderes verfügbar hast
  • Als Hausmittel kannst Du sehr gut Zwiebelsaft, Essigwasser oder frisch geschnittene Zwiebeln auflegen. Es wirkt wie eine Neutralisation gegen das Gift
  • Überprüfe regelmäßig die Atmung und den Allgemeinzustand Deines Hundes

Im schlimmsten Fall solltest Du übrigens in der Lage sein, Deinen Hund in eine stabile Seitenlage zubringen oder gar eine Herzmassage machen zu können. Deswegen kann ich Dir nur von Herzen empfehlen, einen Erste-Hilfe-Kurs für Hunde mitzumachen. Häufig wird dies in Hundeschulen angeboten. Erkundige Dich einfach mal.

Wann sollte ich mit meinem Hund zum Tierarzt?

Zum einen natürlich, wenn Du unsicher bist oder Dir etwas komisch vorkommt. Sollte Dein Hund aber keine Luft mehr bekommen, Körperpartien stark anschwellen, er apathisch oder gar bewusstlos werden, solltest Du umgehend einen Tierarzt aufsuchen.

Vor allem, wenn es Deinem Hund sehr schlecht geht, rufe unbedingt auf dem Weg in die Praxis oder Tierklinik an, um Euch anzukündigen. So kann dort bereits alles vorbereitet und schnell reagiert werden.

Wespenstich beim Hund anaphylaktischer Schock
Sollte es wirklich zum Äußersten kommen und Dein Hund einen anaphylaktischen Schock erleiden, muss er dringend zeitnah in einer Tierarztpraxis oder einer Klinik behandelt werden.

Außerdem solltest Du Dich möglichst fahren lassen. In so einer Situation ist man – aus verständlichen Gründen – nicht der sicherste Fahrer und Du könntest nicht nur Deinen Hund und Dich, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer gefährden. Außerdem kannst Du so dicht bei Deinem Hund bleiben und ihn unterstützen.

Angekommen beim Tierarzt, hängt die Behandlung natürlich von dem Zustand Deines Lieblings ab. Der Tierarzt wird die Herzfrequenz und die Atmung überprüfen und die Organe checken. Wenn Medikamente eingesetzt werden, wird meist Kortison oder/und ein Antihistaminikum gegeben. Hierdurch stabilisiert sich der Zustand Deines Hundes normalerweise schnell.

Behandlung nach einem Bienenstich oder Wespenstich beim Hund

Sollte es tatsächlich soweit gekommen sein, dass ein allergischer Schock nach einem Bienenstich oder Wespenstich beim Hund entstanden ist, kannst Du Dir vom Tierarzt Notfallmedikamente geben lassen. Denn häufig ist die Reaktion eines weiteren Stiches noch schlimmer als der vorher gegangene. In diesem Fall zählen Minuten und durch vorhandene Medikamente kannst Du sofort reagieren.

Sollte der Stich unauffällig verlaufen, brauchst Du nichts weiter beachten. Die meisten Hunde schlafen viel und sind danach wieder komplett fit. Ein Stich unter der Pfote kann natürlich noch länger schmerzen, Du kannst sie einfach ein paar Tage kühlen und Deinen Hund etwas schonen durch Kopfauslastung und kürzere Spaziergänge.

Fazit Bienenstich beim Hund

Auch wenn das jetzt alles sehr dramatisch klingt mit Reanimation und stabiler Seitenlage, so ist ein anaphylaktischer Schock durch einen Wespenstich oder Bienenstich eher nicht an der Tagesordnung. Viele Stiche verlaufen harmlos und sind durch eine Mütze Schlaf und ausreichendes Kühlen schnell überstanden. Allerdings solltest Du unbedingt darauf achten, dass Dein Hund nicht nach Insekten schnappt, denn ein Stich im Hals- bzw. Rachenbereich ist ein besonders großes Risiko!

Wenn Du eine größere Tour machst, packe Dir eine kleine Haustierapotheke bei, so kannst Du schnell reagieren – auch, wenn Du selbst mal gestochen wirst.

Wurde Dein Hund schon mal gestochen? Berichte uns gerne von Deinen Erfahrungen in einem Kommentar unter diesem Beitrag.

 

Bildnachweis: depositphotos.com Lab puppy watching a bee passing, wide angle. @ kellyplz , Red border collie dog running in a meadow @ Ksuksann, Dog with anaphylactic shock, recovering at the veterinary clinic @ gabitodorean

Eine Idee zu “Wespenstich beim Hund – was Du darüber wissen solltest!

  1. Pingback: Hundeeis selber machen - leckere Abkühlung für den Sommer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.