Sicherheit im Dunkeln – so wirst Du mit Deinem Hund früh gesehen

Sicherheit im Dunkeln

Alle Jahre wieder kommt die dunkle Jahreszeit so plötzlich. Und mit ihr auch jede Menge Gefahren, denn bist Du nicht gut für andere sichtbar, ist das nicht nur für Deinen Hund und Dich gefährlich, sondern auch für alle anderen Verkehrsteilnehmer. Sicherlich kennst Du schon einige Tricks für eine bessere Sichtbarkeit, aber vielleicht hast Du auch noch nicht die perfekte Lösung für Euch gefunden. Deswegen haben wir für Dich die besten Tipps für mehr Sicherheit im Dunkeln für Hund und Hundehalter.

Sicherheit im Dunkeln – warum ist das überhaupt wichtig?

Ich hoffe, Du kennst die Gründe, warum die Sichtbarkeit und somit auch die Sicherheit im Dunkeln so wichtig ist. Dennoch stelle ich häufig fest, wie viele Menschen damit leichtfertig umgehen. Vielleicht geht es hundert Mal gut. Aber wenn dann ein schlimmer Unfall passiert ist, kannst Du es nicht rückgängig machen und ärgerst Dich vielleicht, nicht schon früher über eine vernünftige Absicherung nachgedacht zu haben.

Natürlich hast Du auch mit sämtlichen Sicherheitslichtern, Reflektoren und was es noch so alles gibt, keine 100 prozentige Garantie, das nichts passiert. Aber ich persönlich möchte mir zumindest später keine Vorwürfe machen, dass ich nicht alles versucht hätte.

Bist Du im Dunkeln nicht sichtbar, kann das für Deinen Hund und Dich schwerwiegende Folgen haben. Du bringst hierdurch aber auch andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr. Sieht Dich ein Autofahrer oder ein Radfahrer erst spät und kann nur noch im Reflex reagieren, führt dies häufig zu Unfällen. Somit kann es passieren, dass nicht nur Dein Hund oder Du schwere Verletzungen erleidet, sondern auch die Insassen eines Autos.

Sicherheit im Dunkeln für Hunde und Hundehalter
Leider kenne ich einen Fall in meinem Bekanntenkreis, bei dem es aufgrund einer schlechten Beleuchtung zu einem Unfall kam. Deswegen ist dieses Thema für mich eine Herzensangelegenheit.

Aber Du solltest Dich nicht nur aus Gründen der Sicherheit im Dunkeln sichtbar machen, sondern auch aus Respekt anderen Mitmenschen gegenüber. Andere Hunde haben bei Hundebegegnungen Probleme aufgrund einer Leinenaggression. Sie wollen keinen nahen Kontakt, sind krank oder verletzt. Vielleicht ist die entgegenkommende Hündin auch läufig? Oder aber ein Jogger hat panische Angst vor Hunden und möchte daher lieber einen Bogen um sämtliche Hunde machen? Auch wenn Du diese Probleme vielleicht von Deinem Hund oder Dir nicht kennst, so sollten wir dennoch respektvoll mit anderen Lebewesen (ob nun Mensch, Hund oder anderes Tier) umgehen und früh genug zu erkennen sein. Denn begegnest Du anderen mit dem nötigen Respekt und der Umsicht, werden sie es Dir danken und zurück geben. Manche nennen es auch Karma :-)

Sicherheit im Dunkeln muss Dir nicht peinlich sein!

Ich habe schon von einigen gehört, dass es ihnen unangenehm ist, wie eine Leuchtreklame spazieren zu gehen. Vor allem Warnwesten sind nicht besonders beliebt. Aber was bringt es Dir, gut auszusehen, wenn Du umgefahren wirst? Sicherheit sollte dementsprechend niemals peinlich sein! Und wenn Dir die Optik sehr wichtig ist, so sei gesagt: Es gibt mittlerweile auch viele schicke Lösungen, wie Du Deinen Hund und Dich schon von weitem sichtbar machen kannst!

Sei ein Vorbild!

Ich lebe in einem kleinen Dorf. Als meine Hündin vor mehr als fünf Jahren einzog, liefen die meisten Hundebesitzer hier im Dunkeln unbeleuchtet herum. Auch die Hunde waren nicht zu erkennen. Nun möchte ich nicht unbedingt sagen, dass nur aufgrund meiner Vorbildfunktion nun alle sich im Dunkeln sichtbar machen. Aber tatsächlich habe ich einige Gespräche geführt und so passierte es Stück für Stück, dass immer mehr Hundebesitzer die Vorteile darin sehen, wenn sie schon von weitem gut erkennbar sind.

Gehst Du also mit einem guten Beispiel voran, werden auch einige andere (wenn auch nicht alle), die Vorteile erkennen und darüber nachdenken. Mittlerweile kann ich inzwischen schon an der Farbe der Beleuchtung erkennen, wer sich uns nähert. Das ist eigentlich ganz witzig :-)

Sicherheit im Dunkeln – diese Möglichkeiten gibt es für Hunde

Zum Glück gibt es inzwischen wirklich viele Möglichkeiten, die zu einer besseren Sicherheit im Dunkeln führen. Du solltest natürlich selbst prüfen, was für Euch am besten passt und auch in der Praxis gut zu gebrauchen ist. Ich kann Dir aber empfehlen, Dich nicht nur auf eine Möglichkeit zu verlassen. Es hat viele Vorteile, eine Mischung aus Reflektoren und Lichtern zu nutzen.

Reflektoren

Reflektoren funktionieren wie ein Rückstrahler. Fällt Licht auf einen Reflektor, spiegelt dieser das Licht in die Richtung zurück, aus der es kommt. Du kennst Reflektoren sicherlich auch von Deiner Kleidung oder aber auch von Fahrrädern. Reflektoren sind besonders gut geeignet, wenn Du Dich im Straßenverkehr bewegst. Fährt ein Auto mit Scheinwerfern auf Euch zu, werden die Reflektoren das Licht zurück werfen und Dein Hund ist besonders gut zu erkennen.

Wo kann ich Reflektoren an meinem Hund anbringen?

Du kannst Deinen Hund auf verschiedene Arten mit einem oder mehreren Reflektoren ausstatten. Zum einen gibt es spezielle Warnwesten für Hunde, die mit Reflektoren ausgestattet sind. Durch die neongelbe Farbe sind sie besonders gut sichtbar. Hundewarnwesten werden um den Hals und um den Bauch Deines Hundes befestigt.

Aber auch Leinen, Halsbänder und Geschirre bieten Möglichkeiten zum Zurückstrahlen des Lichts.

So sind in unsere Floxik Tauleinen bereits Reflektoren für eine bessere Sicherheit im Dunkeln ausgestattet. Die Reflektoren sind in das Tau bereits eingearbeitet. Dies ist ein großer Vorteil, da Du so nicht extra an zusätzliches Equipment denken musst.  Zudem sind unsere Tauleinen extrem robust, widerstandsfähig und liegen weich in der Hand.

Floxik Tauleine mit Reflektor für die Dunkelheit
Mio von pfotenglueck_mal_acht (Instagram) präsentiert Dir hier unsere Tauleine in orange. Die Tauleinen haben integrierte Reflektoren, sodass Ihr in der Dunkelheit besser sichtbar seid.

Auch an den Floxik Halsbändern sind Reflektoren eingearbeitet. Gerade bei Hunden mit kurzem Fell bietet Dir das eine zusätzliche Sicherheit. Sollte Dein Hund längeres Fell haben und somit das Halsband nicht gut zu sehen sein, empfehlen wir Dir in jedem Fall, zusätzlich für Sicherheit im Dunkeln zu sorgen!

Halsband mit Reflektoren
Auch beim Kauf des Halsbandes solltest Du bereits auf die Sicherheit achten. In unseren Halsbändern sind bereits Reflektoren eingearbeitet.

Auch viele Hundegeschirre sind bereits mit Reflektoren ausgestattet. Am besten achtest Du direkt beim Kauf bereits darauf.

Und an dieser Stelle darf ich ein klein wenig spoilern: Auch das Floxik-Team arbeitet derzeit an einem Hundegeschirr. Und wie Du es von uns gewohnt bist, steht die Qualität und die Sicherheit an vorderster Stelle. Deswegen nehmen wir uns auch noch Zeit, unseren fertigen Entwurf ausgiebig zu testen. Du darfst also gespannt sein!

Solltest Du weder an Halsband, Leine noch am Geschirr Reflektoren haben, empfehlen wir Dir entweder eine Warnweste, oder Reflektoren zum Anklippen zu kaufen.

Floxik Tauleine orange

19,97 

1,5m lange Hundeleine aus stabilem Kletterseil mit weichen Haltegriffen

Artikelnummer: FLXREASH01 Kategorie:
Weiterlesen

Sicherheitslichter

Es ist gar nicht so einfach, bei der Vielzahl von Sicherheitslichtern den Überblick zu behalten. Der wichtigste Information dazu ist: Hast Du kein Sicherheitslicht für Deinen Hund, ist das das schlechteste Sicherheitslicht. Bedeutet so viel wie: Jedes zusätzliche Licht bedeutet mehr Sicherheit im Dunkeln für Deinen Hund und Dich!

Sicherheit im Dunkeln für Hunde
Achte auch beim Kauf von Sicherheitslichtern auf Qualität. Ansonsten hast Du leider nicht lange etwas davon.

Aber natürlich gibt es einige Unterschiede, auf die Du beim Kauf bereits achten kannst. Meine Erfahrung bei Sicherheitslichtern ist tatsächlich: Kaufst Du billig, kaufst Du teuer! Es bringt Dir überhaupt nichts, wenn Du für drei vier Euro ein Licht kaufst, welches nur zwei Wochen hält. Auch im Sinne der Nachhaltigkeit kann ich Dir nur davon abraten. Für welches Licht Du Dich letztlich entscheidest, bleibt natürlich Dir überlassen. Aber ein paar Tipps, auf was Du beim Kauf achten kannst und solltest, kann ich Dir aus einigen Jahren Erfahrung geben:

Zum Aufladen oder mit Batterie?

Die erste Entscheidung, die Du treffen solltest: Möchtest Du das Sicherheitslicht regelmäßig aufladen oder mit einer Batterie betreiben? Ich habe sehr häufig das Aufladen vergessen und habe mich daher für die Möglichkeit mit Batterie entschieden. Achtest Du auf Qualität beim Kauf, kann so ein Licht mit einer guten Batterie bis zu drei Winter halten!

Solltest Du Dich für ein aufladbares Sicherheitslicht oder einen aufladbaren Sicherheitsring entscheiden, so müssen die meisten Geräte alle zwei Tage aufgeladen werden.

Leuchtring, Leuchthalsband oder Lampe

Es gibt Leuchtringe, die Du Deinem Hund einfach über den Hals legst (sie liegen also wie ein Halsband) oder Lampen. Solltest Du Dich für einen Ring entscheiden, so gibt es welche, die sich durch das Umdrehen anschalten bzw. abschalten lassen. Einige Ringe lassen sich sogar mit der Schere kürzen und entsprechend an den Halsumfang Deines Hundes anpassen. Ich persönlich habe mit kürzbaren Produkten keine guten Erfahrungen gemacht. Diese haben bei uns maximal einen Winter gehalten. Das ist vielleicht noch vertretbar, wenn sich der Hund im Wachstum befindet, danach erwarte ich aber eine längere Lebensdauer. Zudem können diese Produkte Feuchtigkeit häufig nicht gut vertragen.

Hunde im Dunkeln ausleuchten
Komplett ohne Beleuchtung spazieren zu gehen, ist nicht nur gefährlich, sondern auch rücksichtslos.

Auch bieten einige Hersteller Leuchthalsbänder an. Hierbei kannst Du auf Knopfdruck dann ein zusätzliches Leuchten auslösen. Diese Halsbänder müssen auch aufgeladen werden. Auch bei Leuchthalsbändern habe ich persönlich keine guten Erfahrungen mit der Qualität gemacht. Diese weiten sich und der Hund kann sich dann mit dem Kopf aus dem Halsband ziehen. Gerade bei jungen oder ängstlichen Hunden kann das extrem gefährlich werden. Sicherheit im Dunkeln ist somit eine Fehlanzeige!

Bei Lampen gibt es unzählige unterschiedliche Varianten. Ich nutze gerne eine Lampe, die ich unterwegs an- und auch ausstellen kann. Sie bietet ein Dauerlicht und ein Blinklicht und die Batterie hält durchaus drei Winter lang. Außerdem kann meine Hündin damit sogar schwimmen gehen und auch Kälte macht diesen Lampen nichts aus.

Welche Farben eignen sich besonders gut?

Bei der Wahl der Farbe empfehle ich Dir, auf folgendes zu achten: Es gibt einige Menschen, die eine Rot-Grün-Sehschwäche haben. Deswegen schließe ich für mich diese Farben aus. Dann kannst Du natürlich noch darauf achten, dass Du Farben wählst, die für den Straßenverkehr nicht ganz typisch sind: Weiß, orange, gelb und rot kommen häufig im Straßenverkehr vor. Während ein pink, lila oder türkis stark auffällt. Meine subjektive Einschätzung ist, dass man blau nicht gut auf Entfernung erkennen kann – aber das ist wie gesagt subjektiv!

Floxik Hundehalsband verstellbar

14,97 

Hundehalsband verstellbar (S-XL)

Artikelnummer: n. v. Kategorie:
Weiterlesen

Langhaarige Hunde

Natürlich ist es leichter, bei einem kurzhaarigen Hund für mehr Sicherheit im Dunkeln zu sorgen. Denn im langen Fell können Reflektoren und Lichter leichter verschwinden. Daher solltest Du genau darauf achten, wo Du die Lichter befestigst. Nutzt Du ein Hundegeschirr, könntest Du es an der Brust und auf dem Rücken befestigen.

Von allen Seiten sichtbar sein

Denke bitte auch daran, dass Dein Hund von mehreren Seiten sichtbar sein sollte. Somit ist es empfehlenswert, sowohl auf dem Rücken als auch an der Vorderseite eine zusätzliche Sicherheit anzubringen.

Sicherheit im Dunkeln – diese Möglichkeiten gibt für Hundebesitzer

Auch für uns Hundehalter gibt es viele Möglichkeiten, damit wir besser sichtbar sind. Auf einige kannst Du bereits Einfluss bei der Wahl Deiner Kleidung nehmen. Denn natürlich sind knallige Farben wie ein Neon-Orange oder Gelb oder generell bunte Farben besser sichtbar als ein “fröhliches Schwarz”. Achte zudem beim Kauf darauf, dass Deine Jacke eingearbeitete Reflektoren hat. Diese haben den gleichen Effekt wie weiter oben beschrieben bei unseren Hunden. So hast Du sie automatisch immer dabei und musst nicht extra daran denken.

Besonders gut sichtbar wirst Du selbstverständlich mit einer Warnweste, die Du fast überall im Handel kaufen kannst. Auch diese gibt es inzwischen in verschiedenen Farben.

Eine gute Taschenlampe ist auch hilfreich- sie hilft Dir zudem, den Weg zu sehen und nicht über Stöcker oder Wurzeln zu stolpern. Ich habe für mich eine große Liebe zu Stirntaschenlampen entwickelt. So habe ich weiterhin beide Hände frei. Das ist sicherlich nicht jedermanns Sache, aber wenn Du Stirnlampen offen gegenüber stehst, kann ich sie Dir nur ans Herz legen. Diese gibt es mit Batterien, aber inzwischen auch wiederaufladbar!

Sicherheit im Dunkeln durch Stirnlampe
Die Stirnlampe ist vielleicht nicht der Gewinner in Sachen Schönheit, aber extrem praktisch!

Einige Sicherheitslampen für Hunde lassen sich auch wunderbar an der Kleidung befestigen. So kannst Du sie zum Beispiel an die Schuhe klippen, am Reißverschluss befestigen oder an einem Armband über der Jacke tragen.

Ein kleiner Tipp: Achte darauf, dass Du sowohl von vorne als auch von hinten gleichermaßen gut sichtbar bist.

Übrigens
Es gibt kein Gesetz darüber, wie Du Dich (im Dunkeln) zu kleiden hast. Einzig und allein gesetzliche Vorschriften zum Verhalten im Straßenverkehr gibt es. Selbst wenn es zu einem Unfall kommt: Solange Du Dich an die Straßenverkehrsregelung gehalten hast, trifft Dich keine Schuld. Aber möchtest Du es wirklich darauf anlegen? Selten geht ein Unfall glimpflich aus! Das ist es wirklich nicht wert. Also leuchte Dich und Deinen geliebten Hund gut aus!

Fazit zur Sicherheit im Dunkeln – it’s better to be safe than sorry!

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Wie lange habe ich diese Floskel bitte schon nicht mehr gesagt oder geschrieben? Tatsächlich neige ich häufig dazu, den englischen Spruch: It’s better to be safe than sorry zu benutzen. Aber genau das beschreibt es sehr gut, warum Du auf Eure Sicherheit im Dunkeln so großen Wert legen solltest. Ein Mal nicht aufgepasst und es kann schwerwiegende Folgen haben. Dann also doch lieber Vorsicht als Nachsicht! Sei lieber umsichtig als Dir danach Vorwürfe machen zu müssen. Denn mal ganz ehrlich: Wer könnte es sich verzeihen, dass dem geliebten Hund oder jemand anderes etwas passiert, nur weil wir zu stur oder zu faul waren? Ich definitiv nicht!

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Du dafür sorgen kannst, dass Ihr von weitem bereits erkannt werdet. Und viele Lösungen sind inzwischen sogar ganz stylisch! Wir von Floxik achten sehr darauf, dass unsere Produkte einen Mehrwert für Dich bieten, unter anderem eben auch eine zusätzliche Sicherheit im Dunkeln.

Wenn Du Fragen zu diesem Thema, Anregungen oder Erfahrungen hast, freuen wir uns über ein Kommentar von Dir. Natürlich darfst Du diesen Beitrag auch gerne teilen, wenn er Dir gefallen hat.

Bildnachweise: depositphotos.com Flashlight @ Alexstar, Bite yellow glowing neon icon @ Infolight, Man walking dog @ PinkBadger, Owner goes with a dog walking in the autumn in the dusk with hea @ thaka11